1930Er Frisuren Mit Langem Haar

Frisuren der 1930er Jahre waren äußerst raffiniert und voller künstlerischem Flair - im Gegensatz zu dem, was die Amerikaner damals in der Weltwirtschaftskrise erlebten. Farmen waren im Auktionsblock und Millionen von Menschen waren arbeitslos, aber selbst in den härtesten Zeiten haben Frauen ihr Aussehen komplett verändert. Aus jungenhaften, locker sitzenden Klamotten, kurzen Haaren und Hüten entstanden in den 1920er-Jahren neue Stile von strukturierten, figurbetonten Kleidern, langen femininen Locken und eleganten Haaraccessoires. Mit diesem neuen Look wurden längere Schlösser in den 1930er Jahren populär.

Lange Haare wurden in den 1930er Jahren populärer.

Fingerwellen

Fingerwellen sind zu einer klassischen Frisur geworden.

Fingerwellenfrisuren sind gekommen und gegangen, und komm wieder zurück. Damals dienten Finger-Waved-Styles als Übergang von den Straight-Edge-Short-Bobs der 1920er-Jahre. Als Frauen länger wuchsen, wurden Frisuren wie Fingerwellen immer häufiger. Heute - Sie sehen lange Finger wellenförmige Frisuren auf dem roten Teppich, in redaktionellen Fotos und gehen die Gänge der Hochzeitszeremonien hinunter.

Pin Curls und Deep Waves

Beide Stift Curls und tiefe Wellen schaffen eine weibliche Frisur.

Pin-Curls und tiefe Wellen waren auch in den 1930er Jahren äußerst beliebt. Längeres Haar gab Frauen mehr Vielseitigkeit mit beiden Stilen. Lange Wellen und Locken wurden oft mit einer Pin-Curling-Technik erzielt. Zusammen mit den Wellen kam viel Volumen. Wie andere Stile in den 1930er Jahren, waren Stift Locken in der Regel fest auf dem Kopf befestigt.

Auf oder Ab gedreht

Langes Haar kann lose in weichen Locken fixiert werden.

In den späten 1930er Jahren waren Frauen ihre langen Schlösser zurückstecken - normalerweise in einer lockereren, gerollten Form. Versteckt unter oder aufgedreht - die Stile behielten Weichheit, Eleganz und waren weniger kompliziert. Auch die beliebten Spiral-Locken wurden mit Bobby-Pins lose im Nacken fixiert.

Accessoires

In den 1930er Jahren waren die Haaraccessoires voller Persönlichkeit.

Accessoires waren ebenso wichtig wie die Frisuren. Praktisch jede Frisur kann mit einem Hut, einem Kamm oder einer Haarspange verziert werden. Die großen Krempe Hüte der 1920er Jahre, blieb in den 1930er Jahren beliebt. Vintage Kämme und Haarspangen sind heute zu sehen - lange Locken für ein formelleres Aussehen festzuhalten.